Logo der kobinet nachrichten

18.06.2002 - 07:01:17

Movado-Datenbank nochmals aktualisiert

Berlin (kobinet) Trotz seiner ungewissen Zukunft hat Movado noch eine Aktualisierung seiner Datenbank MOBIDAT vorgenommen. Sie ist die größte und detaillierteste ihrer Art. Im weltweiten Netz ist kaum etwas zu finden, was vergleichbar wäre. «Andere Städte pflegen höchstens Datenbanken für Rollstuhlfahrer über die Nutzbarkeit kultureller Einrichtungen oder Verzeichnisse geeigneter Hotels. So exakte Maßangaben, wie wir sie erhoben haben, hat kein anderer, viele müssen sich mit meist falschen Selbstauskünften der Betreiber begnügen. Denn die präzise Vermessung jedes einzelnen Objektes vor Ort mit Bandmaß und Wasserwaage ist arbeitsintensiv. Wir haben in den zehn Jahren unseres Bestehens mehr als 50.000 Objekte in Berlin überprüft», sagte Geschäftsführer Marcel K.D. Plumin.

In MOBIDAT sind die detaillierten Maße jeder einzelnen vor Ort überprüften öffentlichen Einrichtung in Berlin gespeichert und abrufbar. Darüber hinaus werden diese Daten zur schnelleren Orientierung aber auch automatisch bewertet: Rollstuhlgerecht ist die beste Note und orientiert sich an den DIN-Normen. Doch in Berlin entsprechen nach wie vor weniger als zehn Prozent aller öffentlichen Gebäude diesem modernen und fortschrittlichen Standard. Um dem einzelnen Rollstuhlfahrer zu ermöglichen, alle seine persönlichen Möglichkeiten auch voll auszunutzen, hat der bundesweit geachtete Expertenverein deshalb weitere Noten definiert: Rollstuhlgeeignet und Bedingt rollstuhlgeeignet entsprächen den Schulnoten zwei und drei.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit wurde in einem offenen Brief des BBV-Vorsitzenden Ilja Seifert noch einmal daran erinnert, dass die gesamte Arbeit von Movado gefährdet ist und als Markenzeichen einer behindertenfreundlichen Stadt unbedingt zu erhalten sei. Über den aktuellen Stand der Dinge u.a. die Entscheidungen des Haushaltsausschusses in dieser Angelegenheit will Movado morgen die Öffentlichkeit unterrichten. «Der Verein ist gewissermaßen ein beträchtlicher Standortvorteil. Ein Markenzeichen der Hauptstadt», heißt es in dem offenen Brief an Klaus Wowereit.
sch


Ihr E-Mail-Kontakt zur Geschäftsstelle: HGH@nw3.de
 nach oben zurück 
  Inhalt   Drucken 
 Fenster schließen 

Page maintained by webmaster@nw3.de , Copyright(c) NETZWERK ARTIKEL 3 e.V. Created: 19.06.02 Updated: